Direktwerbung nach der Datenschutz-Grundverordnung – Orientierungshilfe der Datenschutzkonferenz

Die Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) regelt die Verarbeitung personenbezogener Daten für Zwecke der Direktwerbung neu.


Mit ihr sind alle detaillierten Regelungen des bisherigen Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) weggefallen. Die Datenschutzkonferenz erläutert in der Orientierungshilfe, wie die DS-GVO für die direkte Werbeansprache zu verstehen ist.

Die Orientierungshilfe ist hier abrufbar.


zurück zur Übersicht