Verhaltensregeln für die Prüf- und Löschfristen von personenbezogenen Daten durch die deutschen Wirtschaftsauskunfteien vom 25.05.2018

Die Datenschutz-Grundverordnung hat die bisher für Unternehmen einschlägigen dezidierten Regelungen für den Umgang mit personenbezogenen Daten durch Wirtschaftsauskunfteien ersetzt. Die neuen, allgemeiner formulierten Regelungen bedürfen für bestimmte Wirtschaftsbereiche einer spezifischen Ausgestaltung. Ein wichtiges Instrument dafür sind die Verhaltensregeln nach Artikel 40 DS-GVO (englisch: Code of Coduct)


Zum Thema Prüf- und Löschfristen hat der Verband „Die Wirtschaftsauskunfteien e.V.“ Verhaltensregeln erstellt und mit der Datenschutzkonferenz in mehreren Gremien über einen längeren Zeitraum hinweg verhandelt und erörtert.

Nach der Zustimmung der Datenschutzkonferenz hat die Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen zum Anwendungsbeginn der Datenschutz-Verordnung die Verhaltensregeln genehmigt.

  • Verhaltensregeln für die Prüf- und Löschfristen von personenbezogenen Daten durch die deutschen Wirtschaftsauskunfteien vom 25.05.2018
  • Genehmigung der Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen vom 25.05.2018


zurück zur Übersicht