Wie stellt sich die Zusammenarbeit mit der Aufsichtsbehörde dar?

 

Die Pflicht zur Zusammenarbeit und Kooperation mit der Aufsichtsbehörde ist eine wichtige Neuregelung (Artikel 39 Absatz 1 Buchstabe d) DS-GVO; vgl. Artikel 34 Buchstabe d) JI-RL). Datenschutzbeauftragte sind Ansprechpartner für die Aufsichtsbehörde (Artikel 39 Absatz 1 Buchstabe e) DS-GVO; vgl. Artikel 34 Buchstabe e) JI-RL). Damit sind Datenschutzbeauftragte auch berechtigt, direkt mit der Aufsichtsbehörde zu kommunizieren. Dieser Umstand ist auch für die Aufsichtsbehörde von Bedeutung, die sich bislang vorrangig an die Unternehmensleitung zu wenden hatte.

 

zurück zur Übersicht