Müssen Privatpersonen das Datenschutzrecht beachten?


Grundsätzlich müssen auch Privatpersonen, die personenbezogene Daten erheben, verarbeiten oder nutzen die Datenschutzgrundverordnung beachten. Eine Ausnahme besteht, soweit eine Datenverarbeitung zur Ausübung ausschließlich persönlicher oder familiärer Tätigkeiten erfolgt (Artikel 2 Absatz 2 Buchstabe c) Datenschutz-Grundverordnung). Ein typisches Beispiel hierfür sind Datenverarbeitungen im Zusammenhang mit Freizeitaktivitäten oder Familienfeiern. Diese Ausnahme greift aber nicht, sobald ein Bezug zu einer beruflichen bzw. wirtschaftlichen Tätigkeit vorliegt oder wenn personenbezogene Daten im Internet veröffentlicht werden.

 

zurück zur Übersicht