Videoüberwachung durch nicht-öffentliche Stellen

Die Datenschutzkonferenz gibt mit in einer Orientierungshilfe Hinweise zu allgemeinen Rechtmäßigkeitsvoraussetzungen sowie zur Videoüberwachung in besonderen Fallkonstellationen – insbesondere Überwachung von Beschäftigten, in der Nachbarschaft und in der Gastronomie. Die Orientierungshilfe enthält zudem Muster für ein vorgelagertes Hinweisschild sowie einem vollständigen Informationsblatt.

 

Die Orientierungshilfe ist hier abrufbar.

 

zurück zur Übersicht