Auf dem Weg zur Datenschutz-Grundverordnung

EU-Flagge

Mit einem Online-Test können Unternehmen prüfen, ob sie auf dem Weg zur Datenschutz-Grundverordnung schon gut vorbereitet sind.


Die Verordnung gilt ab dem 25. Mai 2018. Sie wirkt unmittelbar und direkt. Die bisher für Unternehmen einschlägigen Regelungen des deutschen Datenschutzrechts werden damit weitgehend durch die Verordnung ersetzt. Damit sind eine Reihe von Änderungen in den datenschutzrechtlichen Anforderungen für den Umgang mit personenbezogenen Daten verbunden. Bestehende Verfahren müssen in sechs Monaten dem neuen Recht entsprechen.

 

28 Länder der EU - 28 Fragen

Der Online-Test soll eine spielerische Standortbestimmung auf dem Weg zur Umsetzung der Datenschutzanforderungen sein. In Anlehnung an die Anzahl der EU-Mitgliedsländer gibt es 28 Fragen mit jeweils drei Antwortmöglichkeiten. Es handelt sich dabei nicht um ein Wissensquiz, bei dem richtige Antworten zur DS-GVO gesucht werden. Vielmehr sollen Verantwortliche unterstützt werden, datenschutzrechtliche Brennpunkte im eignen Haus zu erkennen.

Als Ergebnis erhält jeder Teilnehmer eine detaillierte Auswertung zu den gewählten Antworten sowie eine Beschreibung, wie nach unserer Ansicht die Anforderungen umzusetzen wären.


Fortlaufende Informationen

Die Landesbeauftragte für Datenschutz Nordrhein-Westfalen informiert fortlaufend über aktuelle Entwicklungen und über Grundsatzfragen der EU-Datenschutzreform. Ein Baustein sind die Kurzpapiere der Datenschutzkonferenz.

 

Der Online-Test wurde vom Bayerischen Landesamt für Datenschutzaufsicht entwickelt.

 

Los geht es hier.


zurück zur Übersicht